Karl Hans Janke – der „Künstler-Erfinder“ von Hubertusburg

Es ist die Zeit der kühnen Visionen. Die Bevölkerung blickt nach dem Weltkrieg optimistisch in den Himmel. Sputniks und Raketen fliegen und die Gedanken der Erdenbürger sind mit ihnen. Die Besiedlung von Mond und Mars scheinen in greifbare Nähe zu rücken.

Auch in der Psychiatrie auf der romantischen Hubertusburg bei Leipzig macht sich ein Mann dazu seine Gedanken: Karl Hans Janke, ein Patient mit unzweifelhaft technischer Begabung, ein Künstler und Konstrukteur. Er bastelt und zeichnet, hält Vorträge und korrespondiert mit Unternehmen und öffentlichen Institutionen. Von 1948 an entstehen in den fast 40 Jahren bis zu seinem Tod über 4.000 Werke. Auf dieser Homepage präsentiert der Rosengarten e.V. einen Teil seines Oeuvres und lädt ein in die wunderbare Welt des Karl Hans Janke.
News
28.08.17 - Dienstag geschlossen
24.04.17 - 9. Schlössernacht am 10 Juni 2017
23.04.17 - Öffnungszeiten 1. und 2. Mai 2017
27.03.17 - Öffnungszeiten Ostern 2017
28.10.16 - Kalender 2017 im Shop erhältlich
29.09.16 - Janke Buch
22.09.15 - Sensation in Großenhain
10.09.14 - Ausstellung in der Bundeskunsthalle Bonn
03.09.14 - Kurator Peter Lang (1958 - 2014) verstorben
14.06.14 - Neue Dauerausstellung im Zeppelin Museum Friedrichshafen
September  2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930


gefördert durch:



Social Media:  
Ausstellung "Karl Hans Janke" ▪ Schloss Hubertusburg, Haus 21 ▪ 04779 Wermsdorf
Tel.: 03 43 64 / 54 98 40 ▪ Mobil: 0177 / 15 93 76 1 ▪ E-Mail: ausstellung@rosengarten-ev.de